Midnight, Texas kommt zu SYFY Bild: NBCUniversal

Midnight, Texas kommt zu SYFY

Beide Staffeln des True Blood-Nachfolgers sind in Deutschland ab 31. Januar zu sehen
Die sexy Vampir-Serie True Blood hat wohl dafür gesorgt, dass Vampire im Film-und Seriengenre für eine Weile wieder so richtig en vogue waren. Nach sieben Staffeln wurde die Serie 2013 schließlich abgesetzt. Da tat sich eine Lücke auf im Mystery-Serien-Angebot, die Midnight, Texas mit Leichtigkeit füllen kann. Die neue Serie, die ebenfalls auf den Büchern von Bestsellerautorin Charlaine Harris basiert bringt uns Dämonen, Geister und Vampire ins Haus – immer noch ein bisschen sexy und verrucht, vor allem aber aberwitzig.

Midnight, Texas, in den USA von NBC produziert, ist eine Mystery-Drama-Serie voll mit bezaubernden, bizarren und manchmal auch urkomischen Irrungen und Wirrungen. Zu den Hauptfiguren gehören nicht nur die im paranormalen Genre wenig außergewöhnlichen Vampire, Dämonen und Geister, sondern auch Engel, Hexen, übernatürliche Medien, Assassinen, Wer-Tiger und ein paar Normalsterbliche, die sich zusammentun, um eine böse Macht zu bekämpfen.

Midnight, Texas: Wo sich Vampir und Engel gute Nacht sagen

Dem Rat seiner toten Tante Xylda ist es zu verdanken, dass der verschrobene Manfred (François Arnaud) in Midnight City, Texas aufschlägt. Wohlgemerkt war Tante Xylda schon tot, als sie Manfred diesen Tipp gab. Denn Manfred ist ein Medium und kann mit den Toten kommunizieren - eine Fähigkeit, die im normalen Leben manchmal ungelegen kommen kann. Gott sei Dank gibt es Midnight City, ein designierter Zufluchtsort für Außenseiter und Ausgestoßene aller Art. Zwar haben alle Einwohner des kleinen Städtchens etwas zu verbergen, allerdings bleibt ihnen angesichts diverser Bedrohungen von außen und innen – ein Dämon der in die Hölle zurückgeschickt werden will beispielsweise- auch nichts anderes übrig, als zusammenzuarbeiten und eine eingeschworene Gemeinschaft zu bilden.

In Midnight City trifft Manfred auf Joe (Jason Lewis), einen gefallenen Engel, der Jahrhunderte damit zubrachte, bösartige Dämonen zu bekämpfen, bis er sich ausgerechnet in so einen verliebte. Chuy (Bernardo Saracino) gehört zu jener seltenen Sorte Dämonen, die sich seltsamerweise zum Guten hingezogen fühlt. Er wünscht sich nichts mehr als eine Heilung von seinen dämonischen Instinkten und ein friedliches Leben mit seinem Ehemann. Der Wer-Tiger Emilio (Yul Vazques) versucht sich als Pfarrer des Städtchens, um vergangene böse Taten zu sühnen. Die taffe Assassinin Olivia (Arielle Kebbel) schlägt sich mit einem ausgewachsenen Vaterkomplex herum, hat im reumütigen Vampir Lem (Peter Mensah) allerdings einen passenden Partner mit ebenso vielen emotionalen Traumata gefunden. Und dann wäre schlussendlich noch die gute, aber mächtige Hexe Fiji (Parisa Fitz-Henley).

Midnight, Texas startet am 31. Januar 2019 um 20.15 Uhr als Deutsche TV-Premiere mit einer Doppelfolge exklusiv auf SYFY. Anschließend läuft immer donnerstags um 21.00 Uhr eine neue Folge, die Wiederholung der Vorwochenfolge jeweils um 20.15 Uhr. In Deutschland kann SYFY/SYFY HD u.a. über Sky, Sky Ticket, Vodafone Giga TV, Unitymedia, Deutsche Telekom MagentaTV, 1&1, M7 Diveo empfangen werden.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)