Gibt es 2019 zwei neue Switch-Modelle? Bild: Nintendo

Gibt es 2019 zwei neue Switch-Modelle?

Die geplante Erweiterung der Switch-Familie soll ein mobiles Gerät für Kinder und eine leistungsstarke Konsole für begeisterte Gamer bringen
Etwas mehr als zwei Jahre sind vergangen, seit Nintendo im März 2017 die neueste innovative Konsole der Firma vorstellte: Die Nintendo Switch. Der Clou an der Switch? Sie ist eine sogenannte Hybrid-Konsole, die sowohl zu Hause mit dem Fernseher, als auch als mobile Konsole verwendet werden kann. Die sogenannten Joy-Con-Controller können an beiden Seiten der Konsole fixiert werden, wodurch daraus eine Handheld-Konsole wird. Ein Konzept, das offenbar funktioniert: Bis Dezember 2018 konnte Nintendo 32,27 Millionen Switch-Konsolen verkaufen, sowie 163,61 Millionen Spiele.

Aufgrund dieses kommerziellen Erfolgs und der Tatsache, dass die Switch nun schon zwei Jahre auf dem Buckel hat, sollte es kaum verwundern, dass Nintendo für 2019 einige Neuerungen geplant hat. Laut eines Berichts des The Wall Street Journals hat Nintendo gleich zwei neue Switch-Modelle entwickelt, die vermutlich auf der diesjährigen E3 vorgestellt werden und noch 2019 auf den Markt kommen sollen. Die aktuelle Switch bleibt dabei unverändert. Nintendo soll hingegen das Ziel verfolgen, mit den neuen Modellen weitere Nutzergruppen anzusprechen. Ein offizielles Statement von Nintendo zu den Gerüchten steht aber noch aus.

Die Nintendo Switch Mini

Eines der beiden neuen Switch-Modelle soll eine abgespeckte, noch leichter transportierbare Version des Originals sein, mit dem vorläufigen Namen Nintendo Switch Mini. Die neue, kleine Switch soll eine günstigere Option für Kinder und Ab-und-Zu-Gamer und einen Nachfolger der in die Jahre gekommenen Nintendo 3DS-Konsole sein. Nintendo soll die Funktionalität der Switch Mini abgespeckt haben, um einen günstigeren Preis erreichen zu können, darunter z.B. die Vibrationsfunktion und das Fehlen von abnehmbaren Joy-Cons. Laut einem weiterführenden Artikel auf Eurogamer soll die mobile Konsole ein kindersicheres Design haben und vor allem für den mobilen Einsatz gedacht sein. Die Mini Switch kann mit dem Internet verbunden werden. Ob sie auch mit einem Fernsehgerät verbunden werden kann, ist noch unklar.  

Die Nintendo Switch Maxi

Auch wenn das natürlich nicht der offizielle Name ist, soll die zweite neue Switch laut dem Bericht maximales Spielvergnügen mit mehr Leistung, erweiterter Funktionalität und besserem Akku bieten und vor allem an begeisterte Gamer gerichtet sein. Zu den Verbesserungen sollen ein besseres Display und bessere Auflösung gehören (wodurch auch anspruchsvollere Spiele realisiert werden könnten), sowie ein besserer Ständer, der mehr Stabilität für die Konsole bietet, wenn sie auf einer unebenen Oberfläche platziert wird. Wahrscheinlich sind außerdem neue, verbesserte Joy-Cons, die weniger fehleranfällig und in weiteren Farben erhältlich sind.

Wie viel die neuen Geräte kosten werden, wann sie genau auf den Markt kommen und ob sie mit aktuellen Switch-Spielen und Accessoires kompatibel sein werden, ist bislang noch unbekannt.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)