Trailer: Star Wars: Episode IX Bild: Disney

Trailer: Star Wars: Episode IX

Der erste Trailer hält viele bekannte Gesichter und viele Andeutungen bereit. Ab 19. Dezember wird der finale Teil der Sequel-Trilogie wird in den Kinos zu sehen sein, bevor das Franchise eine Pause einlegt
42 Jahre nachdem der erste Star Wars-Film in die Kinos kam, erfahren wir endlich ein bisschen mehr über den finalen Teil der Star Wars Sequel-Trilogie. Auf der Star Wars Celebration in Chicago gaben Regisseur J.J.Abrams und Produzentin Kathleen Kennedy erstmals erste Details und einen ersten Trailer für den diesjährigen Dezember-Kinohit preis.

Während Episode IX auf Englisch den Titel Star Wars: The Rise of the Skywalker bekam, ist bislang noch kein deutscher Titel bekannt. Etwas mehr verrät da glücklicherweise der Trailer, der zwar noch keine Details zur Handlung des neuen Films preisgibt, vor Andeutungen und Rückgriffen auf die reiche Star Wars-Historie aber nur so strotzt.

Eine neue Generation

Auch für Episode IX wurde wieder J.J.Abrams als Regisseur ausgewählt, der diesen Job auch schon für Star Wars VII: Das Erwachen der Macht im Jahr 2015 innehatte. Laut Abrams soll der neue Filme kurz nach Star Wars: Die letzten Jedi spielen, in der Leia Organas Widerstandsbewegung von der Ersten Ordnung niedergerungen wurde. Am Ende des Films kam es zu einem Showdown zwischen Luke Skywalker und seinem Neffen Kylo Ren, der seinen Onkel schließlich umbrachte.
Somit sind im Film nur noch zwei bekannte Mitglieder der Skywalker-Familie am Leben: Kylo Ren (Adam Driver) und Leia Organa (Carrie Fisher), die alle im neuen Trailer vorkommen, genauso wie Luke Skywalker (Mark Hamill), dessen Stimme aus dem Off zu hören ist. Und wenn man dem Englischen Titel glauben darf, wird auch im letzen Teil ein Skywalker eine große Rolle spielen. Es könnte Kylo Ren sein, der es endlich schafft, die Macht von Licht und Dunkelheit im Clan auszubalancieren. Unter den Fans ist außerdem die Theorie weit verbreitet, dass Rey (Daisy Ridley) irgendeine Verbindung zum Skywalker-Clan haben soll und nicht, wie Kylo Ren ihr im letzten Film weismachen wollten, als Kind trunksüchtiger Eltern in die Sklaverei verkauft wurde. Und nachdem es im neuen Film laut Regisseur Abrams vor allem um die neue Generation von Helden und Bösewichten gehen soll, wäre sogar eine Verbindung zwischen Kylo Ren und Rey denkbar – eine Skywalker kann man schließlich nicht nur durch Geburt werden.

Imperator Palpatine ist zurück

Apropos Bösewicht. Ein gewisses hämisches Lachen am Ende des Trailers gibt uns einen Hinweis auf einen weiteren alten, wenn auch nicht unbedingt guten Bekannten, denn es klingt auffällig nach dem Lachen des ursprünglichen Bösewichts aus der Original-Trilogie, Imperator Palpatine. Nachdem Ian McDiarmid, der Original-Darsteller Palpatines, ebenfalls bei der Star Wars Celebration anwesend war, kann man die Rückkehr als gesichert annehmen. Wie Palpatine die Explosion des Todessterns am Ende von Die Rückkehr der Jedi überlebt hat, ist aber noch unklar und ebenso, in welcher Form er zurückkehren könnte.

Star Wars macht mal Pause

Seit 2015 gab es jedes Jahr einen neuen Star Wars-Film, entweder aus der Sequel-Reihe oder aus der sogenannten Anthology-Reihe, die die Hintergrundgeschichten bedeutender Star Wars-Figuren erzählt. Wie Disney-CEO Robert Iger aber kürzlich in einem Interview mit Bloomberg bekanntgegeben hat, wird Star Wars nach Episode IX eine kleine Pause einlegen – eine logische Konsequenz, nachdem die Trilogie der Trilogien nun fertigerzählt ist. Allerdings versicherte Iger auch, dass Disney bereits weitere Star Wars-Filme in Planung hat. Zudem arbeitet Disney aktuell an einer neuen TV-Serie aus dem Star Wars-Universum namens The Mandalorian, die im Herbst auf Disneys neuem Streaming-Dienst Disney+ erscheinen soll, sowie einer zweiten Serie, für die Rogue One-Star Diego Luna als Hauptdarsteller verpflichtet wurde.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)