Baby Yoda in The Mandalorian Baby Yoda in The Mandalorian Bild: Disney

Disney+ auch in Europa gestartet

Interessierte können ab sofort mit einem 7-tägigen Test-Abo auf die Inhalte von Disney, Pixar, National Geographic, Marvel und Star Wars zugreifen
Es soll ja Menschen geben, die in Zeiten der Selbstisolation schon alle interessanten Filme und Serien auf Netflix, Amazon Prime Video und Co gesehen haben. Für all diese Menschen gibt es aber nun einen Hoffnungsschimmer namens Disney+, den neuen Streaming-Dienst des Disney-Konzerns, der seit 24. März auch in Europa verfügbar ist. 

Alle wichtigen Infos zum neuen Streaming-Anbieter

Die Eckdaten des neuen Streaming-Mitbewerbers sind schon lange bekannt. Abonnenten bekommen nicht nur Zugriff auf fast alle Disney-Filme und –Serien, die seit der Gründung des Unternehmens produziert wurden, sondern auch auf Animations-Filme aus dem Hause Pixar, Dokus und Serien von National Geographic und natürlich sämtliche Filme aus den Star Wars- und Marvel-Universen, die aus diesem Grund aus dem Sortiment der anderen Anbieter verschwunden sind. Disney+ wird auf allen gängigen Geräten, inklusive Smart TVs, Computern, Handys, Tablets und Konsolen, empfangbar sein und zum Start 6,99€ pro Monat oder 69,99€ pro Jahr kosten. Außerdem bietet der Mauskonzern ein kostenloses siebentägiges Test-Abo an, damit Nutzer den neuen Service unverbindlich kennenlernen können.

Die spannendsten neuen Inhalte auf Disney+

The Mandalorian, die erste neue Serie aus dem Star Wars-Universum, die Disney für den neuen Streaming-Dienst produzieren ließ, lief in anderen Ländern bereits recht erfolgreich an und wird sicher auch in Deutschland zu den beliebtesten Inhalten zählen. Im Laufe dieses Jahres werden außerdem die ersten beiden Marvel-Serien The Falcon and the Winter Soldier und WandaVision erscheinen, gefolgt von Loki im Jahr 2021. 

Das Konzept von Serien-Remakes beliebter Disney-Inhalte verfolgt Disney+ übrigens weiter. Bereits offiziell bestätigt wurde eine neue The Mighty Ducks-Serie mit Lauren Graham (Gilmore Girls) als Alex und Brady Noon als ihr Sohn Evan und ein Remake der ikonischen Teenie-Serie Lizzy McGuire. Die neue Serie portraitiert das neue Leben der mittlerweile erwachsen gewordenen Lizzy (erneut mit Hillary Duff in der Hauptrolle). Auch ihr bester Kumpel David „Gordo“ Gordon (Adam Lamberg) wird wieder mit an Bord sein. Gerüchtehalber plant Disney außerdem eine Die Schöne und das Biest-Serie, sowie eine Aladdin-Serie, die allerdings noch nicht offiziell bestätigt wurden.  

Wann kommt Frozen 2 zu Disney+?

Es ist davon auszugehen, dass die aktuellen Ausgangsbeschränkungen der Harmonie in vielen Familien nicht gerade zuträglich sein dürften. Aus diesem Grund hat sich Disney entschieden, Frozen 2 bereits verfrüht auf der Disney+-Plattform zu veröffentlichen – allerdings bislang nur in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und den Niederlanden. Der brandaktuelle Pixar-Kinofilm Onward soll in obengenannten Ländern ebenfalls bald zu sehen sein, nämlich ab 3. April. Hoffentlich verwöhnt Disney auch die die restlichen europäischen Abonnenten bald mit diesen beiden Top-Filmen.   
Artikel bewerten
(0 Stimmen)