Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers – Das passiert im unveröffentlichten ersten Trailer Bild: Disney

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers – Das passiert im unveröffentlichten ersten Trailer

Der dritte Teil der neuen Trilogie erscheint im Dezember 2019 und zeigt Rey mit einem doppelten Lichtschwert
Disneys halbjährliche D23-Konferenz in Kalifornien ist immer gut für große Neuigkeiten und exklusive erste Einblicke in die Trailer neuer Blockbuster – die aber häufig nur den Besuchern der D23 vorenthalten bleiben. Der allererste Trailer von Avengers: Infinity War wurde beispielsweise auf der D23 2017 gezeigt, anschließend dauerte es aber noch einige Monate, bis der neue Trailer auch öffentlich ins Internet gestellt wurde.

Glücklicherweise drängen aber immer wieder Details von der Konferenz nach draußen – und die haben wir hier gesammelt.

Das passiert im exklusiven Trailer von Der Aufstieg Skywalkers

Die neue Star Wars-Trilogie wird definitiv mit Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Dezember 2019 abgeschlossen. Worum es im Film geht? Der exklusiv auf der D23 gezeigte Trailer enthält laut The Verge Filmaufnahmen aus allen neun Star Wars-Filmen, die je gedreht wurde – also auch aus der originalen Trilogie. Mark Hamill wird erneut in seiner Rolle als Luke Skywalker zu sehen sein, wenn auch vermutlich als Geist, nachdem er in Der letzte Jedi gestorben ist. Und auch Carrie Fisher wird in der Form von Aufnahmen aus Das Erwachen der Macht ebenfalls vertreten sein.

Rey (Daisy Ridley), Poe (Oscar Isaac) und Finn (John Boyega) bereiten sich dem Vernehmen nach auf den wichtigsten Kampf ihres Lebens vor. Der Himmel ist durchzogen von kämpfenden Raumschiffen und Rey und Kylo Ren (Adam Driver) treffen sich in der Mitte eines vom Krieg verwüsteten Planten, bereit für ihren Kampf. Was an dieser Szene besonders auffällt? Rey schwingt ein rotes, doppeltes Lichtschwert, das verdächtig jenem von Darth Maul ähnelt. Kämpft sie etwa für die dunkle Seite der Macht?

aufstiegskywalkes

Wie geht es weiter mit der Star Wars Saga?

Die letzten Star Wars-Filme waren nicht die Kassenschlager, die Disney sich erhofft hatte – es scheint, als hätte sich beim Publikum eine gewisse Star Wars-Müdigkeit eingestellt. Aus diesem Grund haben die Disney-Verantwortlichen einige geplante Film-Projekte abgesägt, darunter die Star Wars Story über Boba Fett.

Gestorben ist Star Wars aber natürlich dennoch nicht – schließlich hat Disney genug für die Rechte bezahlt. Die Rückkehr der Saga findet daher bereits 2021 statt, allerdings dann ohne die Skywalkers als zentrale Familie, sondern mit völlig neuen Charakteren und neuen Handlungsorten aus dem Universum. Einer der geplanten neuen Star Wars-Filme wird von den Game of Thrones-Machern David Benioff und D.B. Weiss entwickelt. Außerdem soll der Regisseur von Der letzte Jedi, Rian Johnson, ebenfalls an einer neuen Trilogie arbeiten, deren Details aber noch völlig unbekannt sind.

Und dank Disneys brandneuem Streaming-Dienst Disney+ werden wir uns ebenfalls an neuen Star Wars-Inhalten erfreuen können, insgesamt sind hier vier neue Serien angekündigt: The Mandalorian, eine Serie über Obi Wan Kenobi, für die Ewan McGregor erneut in seine ikonische Rolle schlüpft, ein Rogue One Spin-off mit Diego Luna als Cassian Andor und eine animierte Serie über die die Klonkriege.
Artikel bewerten
(1 Stimme)