Trailer: Rage 2 wird explosiv Bild: Bethesda

Trailer: Rage 2 wird explosiv

In einem neunminütigen Gameplay-Video gibt uns Bethesda einen ersten Vorgeschmack auf die rasante Open World von Rage 2
Alle, die aufgestaute Aggressionen gerne in Computer-Spielen rauslassen oder einfach aufgeregte Freude am hemmungslosen Herumballern und Explosionen zünden empfinden, sollten sich dringend den 14. Mai, den Release-Tag von Rage 2, im Kalender anstreichen. Denn wenn es im Rest des Spiels ähnlich rasant zugeht, wie im ersten Gameplay-Trailer, dann haben Bethesda und Avalanche Studios mit Rage 2 wohl das chaotischste, übertriebenste und explosivste Spiel aller Zeiten zusammenfantasiert.

Aufgemotzte Waffen en masse

Während die Veröffentlichung von Rage 2 noch einige Monate auf sich warten lässt, haben sich die Entwicklerstudios entschieden, uns schon mal mit einem ersten Gameplay-Video Lust auf mehr zu machen. In diesem neunminütigen Trailer dürfen wir erstmals der Hauptfigur dabei zusehen, wie sie die riesige Open World durchkämmt, neue Orte entdeckt und Hindernisse und Gegner aus dem Weg räumt - zum Teil durch stattliche Explosionen und den geschickten Einsatz der Gesetze der Physik..

Der Trailer beginnt mit Ranger, dem Hauptprotagonisten von Rage 2, der sich durch eine Gruppe von Feinden kämpft, um schließlich zu einer Arche vorzudringen, in der nicht nur Waffen, Munition und anderen hilfreiche Gegenstände zu finden sein sollen, sondern auch eine neue Fähigkeit, die man als Spieler freischalten kann. Im Inneren der Arche lernt Ranger die sogenannte „Slam-Erweiterung“, mit der sich der Spieler mit großer Wucht auf den Boden stürzen lässt, wodurch die Gegner am Boden durch die freigesetzten physikalischen Kräfte weggeschleudert oder gleich ganz ausradiert werden. Das ist nur eines der Beispiele, wie die Entwickler von Rage 2 physikalisch-inspiriertes Kampf-Gameplay nutzen.  

Die Zerstörungskraft der Physik wird auch am nächsten Schauplatz des Rage 2-Trailers deutlich, in dem Ranger eine feindliche Basis einnehmen muss. Zu diesem Zweck kombiniert er eine Schwergewichts-Granat mit dem zuvor erlernten Slam, dann fliegen die Gegner nur so davon. Außerdem gibt es im Rage 2-Waffenarsenal aus verbesserungsfähigen Waffen und vernichtenden Nanotrit-Kräften eine mächtige Schrotflinte, die ebenfalls Gegner in die Lüfte befördern oder über Klippen stoßen kann – möglicherweise ist das dem Overdrive-Modus Rage 2 zu verdanken, der Fähigkeit, Schusswaffen weit über ihre mechanischen Grenzen zu pushen.

Die Obrigkeit ist zurück

Der zweite Teil des neuen Trailers ist den Lokalitäten der Open World gewidmet – und die ist gespickt mit abwechslungsreichen Städten, Außenposten, Archen und Feindes-Begegnungen, wie wir im Flug über die Open World erfahren. Als Ranger sein Fluggerät wieder verlässt, macht er eine unangenehme Entdeckung: Ein riesiger, flammenspeiender und Minen-werfender Roboter, den er nur mit einiger Mühe vernichten kann. In den letzten Sekunden lässt Bethesda von der rasanten Kampf-Action ab und gibt uns stattdessen einen kleinen Hinweis auf die Story von Rage 2: Man sieht einen Führer, der vor einer Gruppe von Soldaten eine flammende Rede hält: „Heute Nacht beginnt die große Säuberung, heute beginnt die Wiederauferstehung der Obrigkeit“. Ob es sich um jene Obrigkeit handelt, die bereits im ersten Teil von Rage eine tragende Rolle spielte? Dazu wird uns Bethesda sicherlich bald mehr verraten...
Artikel bewerten
(0 Stimmen)