Spiele-News: Rage 2 Bild: Bethesda
  • 28.06.2018
  • red.

Spiele-News: Rage 2

Eine der großen Überraschungen der E3 lieferte Bethesda. Mit Rage 2 kommt eine Fortsetzung, die wohl niemand auf dem Schirm hatte...

Das Originalspiel Rage


Auf der E3 gab Bethesda bekannt, dass Mitte 2019 Rage 2 kommen würde – die Fortsetzung eines Ego-Shooters aus dem Jahr 2011, auf die irgendwie niemand so richtig gewartet hatte. Rage war sowas wie ein Ausreißer unter den Ego-Shootern der Entwicklerfirma Id Software, die unter anderen auch für Wolfenstein 3D, Doom und Quake verantwortlich ist. Alle diese Spiele zeichnen sich dadurch aus, dass man zuerst sicherheitshalber mal losballert – und gegebenenfalls später Fragen stellt. Im Falle von Rage lag der Fokus aber wesentlich stärker auf der Story und dem Aufbau der Welt, mit ein paar eingestreuten RPG-Elementen.
Rage spielte in der post-apokalyptischen Zukunft, nachdem ein Asteroid die Erde getroffen hatte. Als Spieler übernahm man die Kontrolle über Soldat Nicholas Raine, der ein ganzes Jahrzehnt in einer Art Winterschlaf in einem Bunker verbracht hatte. Als er aufwacht und beginnt, die Überbleibsel seiner bekannten Welt zu erkunden, muss er feststellen, dass Kopfgeldjäger hinter ihm her sind.  
Das Problem an Rage war nur, dass das Potential des Spiels damals noch nicht voll ausgeschöpft werden konnte. Vor allem der Open World-Aspekt konnte vor 7 Jahren noch nicht so umgesetzt werden, wie sich die Entwickler das gewünscht hätten. „Mit Rage 2 wollten  [...] wir wirklich ausschöpfen, was das Spiel in Sachen Open World-Aspekt versprach, wirklich rausgehen und entdecken können. Einfach eine nahtlose Open World, in der man von einem coolen Fahrzeug-Kampf zu einer Plünderer-Basis wechseln und mittendrin vielleicht sogar noch ein paar Quests erledigen kann.“ sagte kürzlich Bethesda-Vize-Präsident Pete Hines.

Rage 2 führt Original-Story fort


Tim Willis, der Studio-Direktor von von id Software hat kürzlich verraten, dass Rage 2 die Story aus dem ersten Teil wiederaufnehmen wird. Außerdem werden die Spieler erfahren, was nach dem unklaren Ende des ersten Teils wirklich passiert ist. Aber keine Sorge: Wer den ersten Teil, wie so viele Spieler damals, ignoriert hat, wird trotzdem alles verstehen können, versichert Willis. Denn obwohl es viele Verweise auf den ersten Teil gibt, ist die Story doch neu und anders.
Rage 2 spielt ungefähr 30 Jahre nach den Ereignissen des Originalspiels. Die Welt ist kein Ödland mehr. Außerdem schlüpft man als Spieler in den neuen Charakter Walker, der anders als im Original, eine Stimme hat und sprechen kann. So kann Walker im Laufe des Spiels viele Hinweise darauf geben, was in den drei Jahrzehnten seit Rage auf der Welt passiert ist.

Die Rage 2 Collectors Edition


Übrigens gibt es schon jetzt die Rage 2 Collectors Edition zum Vorbestellen. Darin enthalten ist eine Menge Bonus-Material, unter anderem der Kopf von Spiel-Charakter „Ruckus der Brecher“ zum an die Wand nageln!
Das ist noch enthalten:
•    Das exklusive Steelbook
•    Ein Collector's Edition-Poster
•    Digitale Bonus-Inhalte:
o    Exklusive Bonus-Mission: Kult des Totengottes
o    Die DOOM BFG
o    Ein Mutanten-Monstertruck-Skin
o    "Wasteland Wizard"-Cheat-Codes
o    Fortschritts-Booster
o    Nicholas Raine-Rüstung und Siedler-Pistole
o    Exklusive Standarte, die am Fahrzeug flattert

Rage 2 wird im zweiten Quartal 2019 für PC, PlayStation und Xbox One erscheinen. Eine Adaption für Nintendo Switch ist, bei entsprechendem Bedarf, denkbar, sagen die Entwickler.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)