Fable Legends: Microsoft sagt Release ab Bild: Microsoft

Lionhead wird dichtgemacht

Fable Legends: Microsoft sagt Release ab

Das war’s: Microsoft schließt das von Peter Molyneux mitgegründete Entwicklerstudio Lionhead. Und den Release des bereits angekündigten Fable Legends sagt der Publisher gleich mit ab.
Lionhead wird pünktlich zum 20. Geburtstag dichtgemacht, wie Microsoft offiziell bekanntgibt. 1996 unter anderem von Kult-Entwickler Peter Molyneux gegründet, entstanden bei dem Studio unter anderem Games wie Black & White und die Ableger der Xbox-exklusiven Rollenspiel-Reihe Fable. Klar, dass der eigentlich für 2016 angesetzte Free2Play-Titel Fable Legends auch der Schließung zum Opfer fällt.

Lionhead ist aber nicht das einzige Studio, das Microsoft wegrationalisiert: Dem dänischen Team der Press Play Studios, unter anderem verantwortlich für die kleineren Entwicklungen Max - The Curse of Brotherhood und Kalimba, geht’s ebenfalls an den Kragen.

Microsoft setzt die Angestellten nach eigener Aussage nicht einfach vor die Tür, sondern diskutiere aktuell eine Umverteilung innerhalb der Xbox-Familie.


Artikel bewerten
(1 Stimme)