Valve: Half-Life 3 wieder nicht angekündigt, dafür die Source Engine 2 Bild: Valve

Valve: Half-Life 3 wieder nicht angekündigt, dafür die Source Engine 2

Als Valve eine Pressekonferenz für den 03.03. um 3 Uhr Nachmittags ansetzte, war den Fans klar: Es muss sich um Half-Life 3 handeln. Dem war dann doch nicht so, die Neuigkeiten können sich aber trotzdem sehen lassen.
Eine der wichtigsten Neuankündigungen: die Source Engine 2. Mit technischen Einzelheiten hält sich Valve bedeckt,  allerdings lässt sich die Engine natürlich nicht mehr mit ihrer gut zehn Jahre alten Vorgängerin vergleichen, wie erste Videos eindrucksvoll zeigen. Neben den starken grafischen Ergebnissen ist vor allem interessant, dass Valve die Engine kostenlos zur Verfügung stellt, sodass die Entwicklung auf Source-2-Basis nicht den professionellen Studios vorbehalten ist. Valve ist damit schon das dritte Unternehmen, das eine Gratis-Engine vorstellt. Jüngst kündigten bereits Epic Games und Unity kostenlose Engines an.

Auch zu den Steam Machines gibt es Neues. Laut Valve kommen die ersten Modelle im November 2015 in den Handel – zu einem Konsolen-ähnlichen Preis, jedoch wesentlich leistungsstärker. Ein Beispiel: Die Falcon Northwest Steam Machine soll das neue Unreal Tournament in 4K-Auflösung ruckelfrei darstellen können. Ob die Steam Machines tatsächlich Konsolenkiller werden – wir werden sehen.

Auch neu: Steam Link – ein Streaming-Gerät, mit dem sich Inhalte von PC oder Steam Machine in 1080p und 60 Bildern pro Sekunde auf andere Bildschirme streamen lassen. In den USA erscheint Steam Link im November 2015 zum Preis von 49,99 US-Dollar. Wann Deutschland an der Reihe ist, steht noch nicht fest.
Artikel bewerten
(1 Stimme)