Overwatch – Nächstes Wochenende kostenlos für den PC Bild: Blizzard

Overwatch – Nächstes Wochenende kostenlos für den PC

Die E-Sports-Liga Overwatch League steuert auf ihren Höhepunkt zu. Pünktlich dazu gewährt Blizzard interessierten Fans eine Gratis-Kostprobe des Multiplayer-Ego-Shooters

Das Kostenlos-Wochenende von 26. Bis 30. Juli

Die von Blizzard ins Leben gerufene E-Sports-Liga Overwatch League begeistert. Die ersten Playoffs sind teils mit Überraschungen geschlagen und das Final-Event der Liga, das am 27. und 28. Juli im Barclays Center in New York stattfinden wird, war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Die Tickets kosteten zwischenzeitlich sogar mehr als Tickets für die Konzerte von Elton John und Drake, die in derselben Location stattfinden.

Um das zu feiern, macht Blizzard den Overwatch-Fans wiedermal ein besonderes Geschenk. Zwischen 26. Juli 2018 um 20:00 deutscher Zeit und 30. Juni um 8:59 veranstaltet die Entwicklerfirma Blizzard, wie schon einige Male zuvor, ein Kostenlos-Wochenende. Das bedeutet, dass man das Spiel (das regulär immerhin aktuell ab 46,80 Euro kostet) im Event-Zeitraum kostenlos anspielen kann. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Anders als bei vorherigen Kostenlos-Events gilt das Angebot nur für den PC, die Konsolen sind leider ausgeschlossen.

Wrecking Ball - Der neue Held in Overwatch

Blizzard ermöglicht den Gratis-Spielern Zugriff auf alle 28 Helden und alle 18 Maps des Mehrspieler-Ego-Shooters. Als Spielmodi sind hingegen lediglich Schnellsuche, die Arcade-Partien und die benutzerdefinierten Spiele zur Auswahl möglich. Am 24. Juli erscheint nach langer Wartezeit auch endlich ein neuer Held im Overwatch-Universum: Der zunächst niedlich aussehende Hamster Hammond verwandelt sich im Spiel in eine fast unstoppbare Metallkugel, der mit Freunden alle Gegner platt walzt, die sich ihm in den Weg stellen. Kein Wunder, dass man ihn im Spiel eher unter dem Namen Wrecking Ball kennt. Der neue Held ist somit natürlich ebenfalls auf den Live-Servern des Gratis-Events vertreten. Außerdem kann man alle im Gratis-Zeitraum freigeschaltenen Skins, Emotes etc. mitnehmen, falls man sich später die Vollversion zulegt. Dasselbe gilt für Statistiken, Achievements und dergleichen. Möglich wird das durch das Battle.net-Konto, über das Overwatch zur Teilnahme am Kostenlos-Event heruntergeladen werden muss.

Blizzard balanciert die Helden neu aus

Beim Spielgeschehen von Oberwatch kommt es wie bei vielen Spielen auf die richtige Balance der Helden an. Wird ein gewisser Held zu mächtig, kann es sein, dass man als gegnerischer Spieler trotz allen Bemühens und taktischen Geschicks herzlich wenig gegen ihn ausrichten kann. Aus diesem Grund müssen die Entwicklerfirmen von derartigen Online-Battle-Arena-Spielen die verschiedenen Helden regelmäßig ausbalancieren, um ein faires Gleichgewicht zu wahren. Genau das hat Blizzard-Designer Geoff Goodman jetzt angekündigt. Abgesehen haben es die Entwickler im neuesten Update vor allem auf die Support-Klasse von Helden, darunter Ana, Brigitte, Lucio, Mercy und Moira.

Die Overwatch-League

Im November 2016 gab Blizzard bekannt, für Overwatch eine eigene E-Sports-Liga aufziehen zu wollen, die sogenannte Oberwach League. Diese wurde von Blizzard ins Leben gerufen, befindet sich im Besitz von Blizzard und wird von Blizzard entwickelt und kontrolliert. Das besondere an der Overwatch-League ist, dass sie wie eine reguläre Sport-Liga funktioniert. Es gibt 12 an Städte gebundene Teams die eine reguläre Saison austragen. Die in anderen E-Sports-Ligen üblichen Aufstiegs- und Abstiegsmechanismen, wie z.B. bei Dota, gibt es hingegen nicht. Jedes Team wird von einem Hauptsponsor finanziert und die fix verpflichteten Spieler erhalten ein Gehalt, Sozialleistungen und einen Anteil an den Gewinnen – wie bei normalen Arbeitsverträgen eben. Der Preistopf der ersten Saison beträgt stolze 3,5 Millionen US Dollar.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)