Das weiß man bisher über HBOs ersten Game of Thrones-Nachfolger Bild: Getty Images

Das weiß man bisher über HBOs ersten Game of Thrones-Nachfolger

Die Serie wird Bloodmoon heißen, wird bereits gedreht und Hollywood-Star Naomi Watts spielt mit

HBO sucht den GoT-Nachfolger

Nach acht Staffeln und neun Jahren ging Game of Thrones vergangenen Mai tatsächlich zu Ende. Obwohl das Ende bei vielen Fans einen fahlen Nachgeschmack hinterließ, ist die Lücke, die die Serie in der TV-Landschaft hinterließ, nicht zu leugnen. Während Serien vor dem Game of Thrones-Zeitalter eher der kurzweiligen Unterhaltung dienten, wagten sich die Macher von GoT an äußerst komplexes Ausgangsmaterial heran – mit einer Umsetzung, deren Qualität seinesgleichen suchte. Kein Wunder, dass die Serie Woche für Woche Millionen von Menschen vor den Bildschirm lockte – und HBO damit eine Menge Geld einbrachte. Es sollte daher kaum verwundern, dass der Sender so schnell wie möglich einen Nachfolger produzieren möchte. Gleich fünf Sequel-Ideen wurden seit 2017 entwickelt, die erste ging nun tatsächlich in Produktion: Bloodmoon, die ebenfalls auf George R.R. Martins Fantasy-Serie „Ein Lied von Eis und Feuer“ basiert. Wir haben zusammengetragen, was bisher über die neue Serie bekannt ist.

George R.R. Martin wirkt auch an der neuen Serie mit

Wie so oft war es George R.R. Martin selbst, der als erster öffentlich über die Sequel-Serie sprach. In einem Blog-Post empfahl er im Mai seinen Fans, doch eine Kopie von Feuer & Blut zur Hand zu nehmen und sich noch einmal eingängig mit der Geschichte von Westeros auseinanderzusetzen. Das war eine klare Anspielung auf das Serien-Projekt der britischen Drehbuch-Autorin Jane Goldman, deren Serien-Idee als erstes Prequel von HBO bestellt wurde. Allerdings wird der Kontinent Westeros in der neuen Serie gänzlich anders aussehen als aus GoT gewohnt: Das Prequel, das den Arbeitstitel „Bloodmoon“ trägt, spielt nämlich knapp 1000 Jahre vor den Ereignissen von Game of Thrones. Die neue Serie wird eine gänzlich neue Storyline erzählen, die sich so nicht in Martins Buch-Vorlagen findet. Allerdings dient Martins Material als Grundlage und er wird ebenfalls wieder aktiv neben der Autorin Goldman an der Entwicklung der Geschichte mitwirken. Ziel der neuen Serie soll es sein, eine neue Geschichte und neue Handlungen zu entwickeln, mithilfe derer die frühen Zeitalter von Westeros erzählt werden können. Konkret widmet sich die neue Serie dem Zeitalter der Helden, in dem viele der großen Häuser Westeros ihren Ursprung fanden. Die Starks sollen laut Martin in der Nachfolge-Serie vorkommen, das Haus Targaryen spielte damals aber noch keine Rolle. Dieses friedliche Zeitalter endet, als die Lange Nacht über den Kontinent hereinbricht. Es könnte also gut sein, dass wir auch den wahren Ursprung der Weißen Wanderer erfahren.

Wer spielt mit?

Nachdem die neue Serie bereits seit Mai 2019 in Belfast gedreht wird, steht auch der Cast schon fest. Anders als bei GoT wurde „Bloodmoon“ nicht nur mit Schauspiel-Newcomern besetzt, sondern wartet mit großen Namen auf. Der bekannteste ist Wohl Naomi Watts, die laut HBO „eine charismatische Socialité, die ein dunkles Geheimnis versteckt“ darstellt. Zu den weiteren Darstellern gehören Miranda Richardson, Jamie Campbell Bower, Georgie Henley und Marquis Rodriguez. Außerdem ist bislang bekannt, dass die Dreharbeiten in Belfast in Nordirland und in Grotta del Turco in Italien stattfinden. Wann die neue Serie anlaufen soll, konnte oder wollte HBO aber noch nicht verraten.
Artikel bewerten
(1 Stimme)