HBO Now: Der neue Streaming-Dienst Bild: Apple

Exklusiv für Apple-Kunden

HBO Now: Der neue Streaming-Dienst

Apple hat gestern seine jüngste Keynote abgehalten und dabei nicht nur neue Hardware enthüllt. Unter dem Titel HBO Now bringt Apple zusammen mit Bezahlsender HBO einen VoD-Dienst im Stil von Netflix auf den Weg.
Dass HBO seinen bereits erwarteten Video-on-Demand-Dienst im Rahmen der jüngsten Apple Keynote vorstellt, hat natürlich seine Gründe: Apple ist als exklusiver Partner im Boot und bietet deshalb exklusiv HBO-Inhalte für iPhone, iPad und Apple TV an. Wie lange Apple exklusiver Partner bleibt? Darüber schweigen beide Parteien. Immerhin hält sich der Anbieter mit dem Starttermin nicht zurück: HBO Now startet passend zum Auftakt der fünften Staffel von Game of Thrones im April.

In den USA wird HBO Now bereits heiß erwartet, weil sich Interessenten so ein Abo bei herkömmlichen Kabelnetzanbietern sparen. Der monatliche Beitrag von 14,99 Dollar ist trotzdem saftig. Zum Vergleich: Netflix beginnt schon bei einem Monatsbeitrag von 7,99 Dollar. Dafür gibt’s aber auch Zugriff auf hochwertige HBO-Produktionen wie Sopranos, Sex and the City oder Game of Thrones. Um die Euphorie um HBO Now noch ein wenig mehr anzukurbeln, senkt Apple den unverbindlichen Preis seiner Set-Top-Box Apple TV von 99 auf 69 US-Dollar.

Der einzige Haken: HBO Now wird nicht in Deutschland erscheinen, da Sky einen Exklusivvertrag hat. HBO-Serien, TV-Filme und Dokus seht ihr in Deutschland und Österreich also ausschließlich auf Sky Go und Sky Atlantic HD.

Was Apple sonst noch auf der letzten Keynote vorgestellt hat, lest ihr bei planet of tech.
Artikel bewerten
(1 Stimme)