Mach’s gut, Xbox 360: Microsoft stellt Produktion ein Bild: getty images

Ausgedient

Mach’s gut, Xbox 360: Microsoft stellt Produktion ein

Nach zehn Jahren schickt Microsoft die Xbox 360 in Rente. Die Produktion wird eingestellt, der Abverkauf beginnt. Trotzdem lässt das Studio die Spieler nicht im Stich.
Über zehn Jahre hält sich die Xbox 360 nun schon am Markt – einer der längsten Konsolenzyklen überhaupt. Jetzt beendet Microsoft die Produktion, wie Xbox-Boss Phil Spencer ankündigt. „Die Xbox 360 hat dabei geholfen, eine ganze Gaming-Generation bei Microsoft neu zu definieren. Ich bin sehr stolz auf all die Arbeit und das Engagement, die über die letzten zehn Jahre in Entwicklung der Xbox 360-Hardware, Services und das Games-Portfolio gesteckt wurden. Und ich danke den Fans für ihre Leidenschaft und Unterstützung“, so Spencer.

Microsoft lässt die Restbestände der 2005 gelaunchten Konsole nun zwar abverkaufen, sämtliche Online-Dienste wie Xbox Live laufen aber weiter. Wer sich für das 2013 gestartete Nachfolge-Modell Xbox One interessiert, muss übrigens nicht auf seine alten 360-Games verzichten: Microsoft hat die Xbox One Ende letzten Jahres mit Abwärtskompatibilität ausgestattet und erweitert die Liste der Spiele peu à peu.
Artikel bewerten
(1 Stimme)