Lionsgate kooperiert mit Telltale Games Bild: Telltale Games

Super Shows in Planung

Lionsgate kooperiert mit Telltale Games

Telltale Games ist seit The Walking Dead eine sichere Bank für Adventures mit starker Story. Das hat auch Lionsgate erkannt und investiert nun in das Entwicklerstudio.
Telltale Games versoftet seit einer Weile erfolgreich Blockbuster-Serien wie The Walking Dead und Game of Thrones und bewegt sich dabei in Sachen Storytelling nah an der Struktur der TV-Vorlagen. Nun will der Entwickler seine anspruchsvolle Erzählweise auf die nächste Stufe hieven, indem er sich mit Lionsgate zusammentut – dem Rechtehalter an Filmen wie Die Tribute von Panem und Saw sowie Serien wie Mad Men und Weeds.

Lionsgate will die Erfahrung mit der Produktion einzigartiger Inhalte mit der erzählerischen Finesse Telltales verbinden und aus den Eigenschaften ein neues Medium basteln: die Super Show. Wie eine solche Super Show aussehen soll, hat Telltale-Chef Kevin Bruner grob im Interview mit Entertainment Weekly verraten. Das Team wolle interaktive spielbare Inhalte mit geskripteten Fernsehformaten verbinden und nicht etwa Games zu Serien entwickeln oder umgekehrt. Beide Medien seien bei Design- und Schreibprozess absolut gleichwertig und sollen am Ende ein Ergebnis schaffen, das sowohl den Titel "Game of the Year" als auch einen Golden Globe gewinnen kann.

Nun ist das Vorhaben, nicht nur ein neues Format, sondern ein ganz neues Medium zu etablieren eines, an dem schon andere gescheitert sind. Vielleicht gelingt es Telltale und Lionsgate ja wirklich. Wir sind jedenfalls schon auf die Super Shows gespannt.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team