Disney plant Star Wars- und Marvel-TV-Channels Bild: getty images

Eigene Kanäle

Disney plant Star Wars- und Marvel-TV-Channels

Mit Marvel und Star Wars gehören Disney zwei der stärksten Marken im Entertainment-Sektor. Wie man da noch mehr rausholen kann? Mit TV-Sendern, zum Beispiel.
Über 15 Milliarden US-Dollar hat Disney für den Kauf von Marvel und Star Wars sowie die zugehörigen Lizenzen hingeblättert. Um den Betrag nun wieder reinzuholen, will Disney nicht nur weiterhin auf Kinofilme, Games und Merchandise setzen, sondern auch auf eigene TV-Channels.

Disney-Chef Bob Iger hält die Einführung eigener Spartenkanäle für Star Wars und Marvel für den nächsten logischen Schritt, um die Marken optimal an die Fans zu bringen. Auf der letzten Investorenkonferenz gab er zu verstehen: „Wir denken, dass wir mit diesen Channels und Marken – ESPN, ABC, Disney und vielleicht auch bald mit Star Wars und Marvel – eine Möglichkeit haben, unsere Produkte speziell für Bewegtbild, TV und Filme direkt an den Konsumenten zu bringen.“

Weiter ausführen wollte Iger die Pläne nicht. Falls Disney den Plan aber wirklich in die Tat umsetzt, könnten die Sender nicht nur Heimat für Trailerpremieren aus dem Star Wars- und Marvel-Universum werden, sondern auch für neue Formate oder sogar Crossover-Projekte werden.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team