Spider-Man kehrt zu Marvel zurück Bild: Sony Pictures Home Entertainment

Teil des Marvel Cinematic Universe

Spider-Man kehrt zu Marvel zurück

Es ist offiziell: Sony Pictures und Marvel teilen sich das Spider-Man-Franchise. 2017 kommt der neue Spider-Man-Film in die Kinos und anschließend gehört der Spinnenmann zum Marvel Cinematic Universe.
Gerüchte waren in letzter Zeit zuhauf im Umlauf, für die Fans allerdings fast zu schön um wahr zu sein. Nun ist es jedoch amtlich: Die Spider-Man wird schon wieder neu gestartet, obwohl der letzte Ableger The Amazing Spider-Man erst im Jahr 2014 anlief. Der Kinostart des neuen Teils ist für den 28. Juli 2017 angesetzt.

Auch wenn die Rechte bei Sony liegen, kriegt Spidey nicht nur seinen eigenen Film, sondern wird auch Teil des Marvel Cinematic Universe (MCU) und mischt nun bei den Kollegen Captain America, Iron Man & Co. mit. In welchem kommenden Marvel-Film Spider-Man als erstes auftaucht, ist noch nicht raus. Wahrscheinlich ist aber, dass Spider-Man bei Captain America 3: Civil War vorbeischaut. Andrew Garfield, der Spider-Man in den letzten beiden Filmen verkörperte, wird die Spinne übrigens kein weiteres Mal geben. Sein Nachfolger steht aber noch nicht fest.

Zugunsten des Spider-Man-Reboots verschiebt Marvel die Starttermine mehrerer Filme nach hinten. Black Panther startet nun am 6. Juli 2017, Thor: Ragnorak am 3. November 2017, Captain Marvel am 2. November 2018 und Inhumans am 12. Juli 2019. Bei allen Startterminen handelt es sich um die US-Termine.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team