Joss Whedon wird auf Twitter kritisiert, löscht Account Bild: Walt Disney Pictures

Shitstorm wegen Black Widow

Joss Whedon wird auf Twitter kritisiert, löscht Account

Joss Whedon, der Regisseur von The Avengers 2: Age of Ultron, war in Sachen Social Media immer sehr aktiv – bis jetzt. Nach einer Debatte um die Figur Black Widow hat er nun seinen Twitter-Account gelöscht.
Die Science-Fiction-Freunde haben Whedon Serien wie Buffy: Im Bann der Dämonen und Firefly zu verdanken – oder auch die beiden Avengers-Teile. Seit dem Kinostart des zweiten Teils Age of Ultron musste sich der Regisseur auf Twitter einige Kritik über die Darstellung von Black Widow (Scarlett Johansson) als eine Art Jungfrau in Nöten anhören. Statt zu den Vorwürfen Stellung zu beziehen, verabschiedete er sich gleich ganz aus dem sozialen Netzwerk. Sein finaler Tweet: „Danke an alle Leute, die hier so nett und witzig waren und mich inspiriert haben.“

Dass die Debatte um Age of Ultron allein für seinen digitalen Abgang verantwortlich war, ist aber unwahrscheinlich. Whedon verriet im Interview mit Entertainment Weekly, dass Twitter einfach zu viel Zeit einnehme. Er sei ohnehin nur beigetreten, um mehr Aufmerksamkeit auf kleinere Projekte wie Much Ado About Nothing – eine Shakespeare-Adaption, die in seinem Haus gedreht wurde – zu lenken.

Allgemein steht Joss Whedon gerade an einem Scheidepunkt. Nachdem er nun Age of Ultron ins Kino gebracht hat, verabschiedet er sich erst mal aus dem Marvel-Universum. Zumindest was das Kino angeht, an der TV-Serie Agents of S.H.I.E.L.D. ist Whedon nämlich auch weiterhin beteiligt.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team