Expendables 4: Wenn Sly nicht mitmacht, ist Arnie auch raus Bild: Getty Images

Kein Sly, kein Arnie

Expendables 4: Wenn Sly nicht mitmacht, ist Arnie auch raus

Sylvester Stallone hat keine Lust auf Expendables 4. Und Arnold Schwarzenegger macht nur mit, wenn Sly auch dabei ist – er hat aber noch eine weitere Bedingung.
Anfang der Woche sickerte durch, dass Sylvester Stallone wegen kreativen Differenzen mit Produzent Avi Lerner kein Teil von The Expendables 4 sein will. Ob er das todernst meint oder vielleicht doch ein Stück weit Verhandlungstaktik dahinersteckt? Schwer zu sagen. In Anbetracht von Slys tragender Rolle – auch hinter den Kulissen – wäre sein Weggang jedenfalls Gifts fürs Franchise. Und jetzt kündigt auch noch Arnold Schwarzenegger an, nur mitzumachen, wenn auch Stallone an Bord ist.

Im Gespräch mit Entertainment Weekly äußerte sich Arnie: „Ich finde, die ersten beiden waren super. Aber ich finde, meine Rolle im dritten Teil war nicht sehr gut geschrieben und ich habe auch nicht besonders gut gespielt, wenn du mich fragst. Andere mögen das anders sehen, aber hatte nicht das Gefühl, einen besonderen Wert in dem Film zu haben.“ Und weiter: „Falls sie ein richtig gutes Skript schreiben, in dem mein Part gut ausgearbeitet ist, würde ich es machen. Falls nicht, dann nicht.“

Allerdings fügt der Terminator-Darsteller an, dass er das Drehbuch für den vierten Teil noch nicht gelesen habe. Wir drücken jedenfalls die Daumen, dass sich alle Parteien noch einig werden, und The Expendables 4 mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger an den Start geht.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team