Sony: Keine Gamescom-Pressekonferenz Bild: Getty Images

Mal wieder

Sony: Keine Gamescom-Pressekonferenz

Sony arbeitet offenbar an einer neuen Tradition – die Gamescom-Pressekonferenz ausfallen zu lassen. Die Gründe sind dieselben wie schon die letzten Jahre.
Im Detail hält Sony die Zeitspanne von ungefähr zehn Wochen zwischen E3 und Gamescom für zu kurz, um erneut eine Pressekonferenz zu geben, wie GamePire in Erfahrung gebracht hat. Schließlich hätten die Entwicklerteams seit der E3 keine besonderen Fortschritte zu vermelden. Damit lässt Sony die Gamescom-Pressekonferenz zum dritten Mal in Folge ausfallen.

Gut möglich aber, dass der Publisher stattdessen auf die Paris Games Week im Oktober ausweicht und dort neues Material zeigt. Vielleicht aber auch erst im Dezember zur PlayStation Experience. Offiziell ist das aber nicht. Falls ihr euch die jüngsten PlayStation-Neuheiten nochmal ins Gedächtnis rufen wollt, seht ihr Sonys E3-Show 2017 im Video.


Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team