Na also! Resident Evil 2 und 3 nicht länger indiziert Bild: Capcom

Na also! Resident Evil 2 und 3 nicht länger indiziert

Da freut sich der Horror-Fan: Die beiden Klassiker Resident Evil 2 und Resident Evil 3: Nemesis sind in Deutschland nicht länger indiziert. Capcom plant möglicherweise Remakes.
Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat gerade die jeweils ungeschnittene Fassung von Resident Evil 2 und 3 vom Index genommen. Bislang waren die beiden ursprünglich für die PSOne erschienenen Horror-Games hierzulande lediglich in zensierter Form zu haben. Wichtig: Die beiden Games verschwanden nicht durch die 25-jährige Verjährungsfrist von Liste A, auf der jugendgefährdende Medien landen, sondern verfrüht. Capcom muss also eine Streichung beantragt haben, welche erst nach zehn Jahren möglich wird. Möglicherweise plant der Publisher, die betroffenen Games als HD-Remakes auf den Markt zu bringen. Ähnlich ging ZeniMax Media im Jahr 2011 vor, als die Shooter-Klassiker Doom und Doom 2 vom Index gestrichen und dem Shooter-Fan anschließend als Teil der Doom 3 BFG Edition vorgesetzt wurden.

Resident Evil 2
erschien nach dem Erstrelease im Jahr 1998 anschließend auch für PC, Nintendo 64, Dreamcast und GameCube. Bereits ein Jahr später folgte Resident Evil 3: Nemesis, das später ebenfalls für PC, Dreamcast und GameCube umgemünzt wurde. Wir sind gespannt, ob und wie Capcom Resident Evil 2 und 3 wiederveröffentlicht. Vielleicht als Download-Games, mobile Versionen oder gar als HD-Neuauflagen.



Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team